Von links nach rechts: Rudi Feil (ZDE, Geschäftsführer), Moritz Mierisch (S O NAH), Kwthaman Mahadevan (Smart City Sytsem GmbH), Heiko Hummel (energiedata 4.0), Wolfgang Weiß (ZDE, Geschäftsführer)

Das Zentrum für Digitale Entwicklung präsentiert sich in Kooperation mit dem Land Baden-Württemberg auf der Leitmesse für Smart City und Digitalisierung.

Mobilitätslösungen, Umwelt und Nachhaltigkeit, sowie die digitale Transformation im kommunalen Umfeld stehen im Mittelpunkt der Messe und des begleitenden Kongresses.

„Mit der Resonanz und den neu gewonnen Kontakten sind wir sehr zufrieden. Firmen, Kommunen und Stadtwerke beginnen zu verstehen, dass zunächst ein Standard in Bezug auf die übergreifende Netzplanung und die kommunale Infrastruktur gegeben sein muss, um die Digitalisierung strategisch voran zu bringen“, so Geschäftsführer Rudi Feil. „Hier bringen wir die Kompetenzen der GEO DATA und des ZDE perfekt zusammen.“

Auch das ZDE-Netzwerk ist in Barcelona stark vertreten. Partnerfirmen aus dem Expertennetzwerk vertraten die Bereiche sensorbasierte Parkraumsteuerung, modular aufgebaute LED-Straßenbeleuchtung und konvergente Netzplanung.

„Wir sehen deutlich, dass der Aufbau eines Innovations- und Techniknetzwerkes bei kommunalen Entscheidern sehr positiv aufgenommen wird, da mit dem Aufbau der Netze ja konkreter Nutzen vor Ort entstehen muss“, beschreibt Geschäftsführer Wolfgang Weiß den Netzwerkansatz.